Die Osteopathie - 
ein ganzheitliches Therapiekonzept

Unser Körper ist ein natürliches Gesamtkunstwerk. Das Skelett, die Nerven, die Blutgefäße und Muskelfasern, Sehnen und Bänder bilden komplexe Funktionssysteme und ihr perfektes Zusammenspiel bestimmt unser Leben.

Im Jahre 1847 entwickelte der amerikanische Arzt Andrew T. Still die zur Komplementärmedizin zählende Osteopathie. Er begann die Verbindung von Gesundheit und Krankheit neu zu betrachten und verstand es dabei den Mensch als Einheit aus Körper, Geist und Seele zu sehen.Nach intensiven Anatomiestudien war er der Überzeugung, dass der Mensch alle Möglichkeiten der Gesundung in sich selbst trägt. 
Voraussetzung dafür war für ihn eine gute Beweglichkeit und Dynamik in allen Körperbereichen. Ziel seiner Untersuchung und Behandlung war es daher nur mit den Händen Bewegungseinschränkung im Gewebe aufzuspüren, diese zu beseitigen und dann den Körper mit einer verbesserten inneren Beweglichkeit sich bei der eigenen Heilung selbst zu überlassen. 
Die Osteopathie als ganzheitliche Behandlungsmethode kann Dir also helfen, eventuelle Störungen aufzuspüren und nachhaltig zu behandeln.
Die verschiedenen Organsysteme werden als Einheit betrachtet und der Körper in seinen Selbstheilungskräften gestärkt. 

Die Aufgabe ist es nun, die Ursache aufzuspüren und den Körper wieder in Einklang zu bringen.

Ich gehe der Ursache auf den Grund, löse die Einschränkung und gebe dem Körper dann Zeit seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

"Find it, fix it, leave it alone."

Andrew Taylor Still